Die Grazerhütte auf der Tauplitzalm in der Steiermark

In schneesicherer Lage eignet sich die Tauplitzalm hervorragend für unsere Iglubau Workshops. Schneehöhen von über 4m sind im Hochwinter keine Seltenheit.

Der Weg am Hochplateau zur Grazerhütte verläuft ohne großartige Anstiege. Unsere Schneeschuhwanderung in wunderschöner, sonniger Lage verspricht einen leicht zu bewältigenden Genuss.

Über die mautpflichtige Hochalpenstraße gelangen bis zum Parkplatz nahe der Grazerhütte. Von dort wird unser Material per Skidoo weitertransportiert. Bitte packen Sie Ihre Ausrüstung möglichst kompakt, sodass sie gut am Skidoo verstaut werden kann!

Bei winterlichen Verhältnissen sind für die Hochalpenstraße Schneeketten erforderlich. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie diese nicht zur Verfügung haben – wir organisieren gerne ein Sammeltaxi vom Treffpunkt bis zum Parkplatz.

Am Treffpunkt in Thörl sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Dauer:3 Tage
Von 15:30 Uhr am 1. Tag bis 11:00 Uhr am 3. Tag
Preis:€ 249,- für Erwachsene
€ 90,- für Kinder zwischen 8 bis 14 Jahre

inkl. 20% MwSt.

Gruppen:ab 12 bis 30 Teilnehmende
Treffpunkt:8983 Thörl, Thörl 2

inkludiert

  • Workshop und Betreuung durch unsere Iglu-Guides
  • Verleih von Schneeschuhen, Stöcke und Gamaschen
  • Leihausrüstung für den Iglubau (Schneesägen, Kisten und Schaufeln)
  • zwei geführte Schneeschuhwanderungen zu je ca. 2 Stunden
  • Eine Übernachtung im Hüttenlager
  • Eine Übernachtung im Iglu oder im Hüttenlager
  • Alm-Frühstück zweimal

nicht inkludiert

  • Transferkosten
  • Zusatzleistungen (Getränke, Mittag- und Abendessen)

AKTUELLE TERMINE

Sie konnten keinen für Sie passenden Termin finden?

Sprechen Sie uns an – bei Ihrer individuellen Buchung sind wir gerne behilflich!

Packliste

  • Rucksack & Getränkeflasche
  • Sonnenbrille & Sonnenschutz
  • Stirnlampe & Ohrstöpsel
  • Hüttenschuhe & Handtuch
  • Wasserfeste und warme Bekleidung

    Thermo-Unterwäsche, Handschuhe, Haube, Daunenjacke, wasserundurchlässige Winter-Wanderschuhe (wie z.B. den Lowa Renegade)

  • Bequeme Kleidung für die Hütte

Tipps zur Vorbereitung

Warm anziehen, allerdings in mehreren Schichten nach dem „Zwiebelschalenprinzip“. So lässt sich die Wärmewirkung jederzeit an die Bedingungen anpassen.

Mütze und Handschuhe: Damit halten Sie jene Körperteile warm, über die ansonsten ein Großteil der Wärme verloren geht.

Sonnen- sowie Kälteschutz für alle exponierten Körperteile (Gesicht, Nase, Ohren). Eine gute Sonnenbrille ist gerade im Winter wichtig!

Möglichst wasserdichte, aber atmungsaktive Schuhe mit guter Isolationswirkung: Geeignet sind Bergschuhe oder Winterstiefel mit gutem Halt.

Genug zu Trinken einpacken, denn bei körperlich anstrengenden Aktivitäten im Winter ist der Flüssigkeitsverlust besonders hoch.

Für die Teilnahme ist eine durchschnittliche körperliche Fitness ausreichend.